In ELISA, Mikrobiologie

Staphylokokken Enterotoxine gehören neben den Salmonellen zu den Hauptverursachern von Lebensmittel-Intoxikationen. Die hitzestabilen Proteine werden hauptsächlich von Staphylococcus aureus aber auch von Spezies wie S. hyicus und S. intermedius produziert.

Generell wird angenommen, dass eine Population von 5 x 105 Zellen enterotoxinbildender Staphylococcus aureus pro Gramm Lebensmittel notwendig ist, um zu einer Intoxikation zu führen. Andere Studien zeigten, dass bereits Mengen von 100 bis 200 ng Staphylokokken Enterotoxine zu den Symptomen einer Lebensmittelvergiftung führen können. Eine Reihe von Lebensmitteln sind an SET-Intoxikationen besonders häufig beteiligt. Aus diesem Grund hat R-Biopharm den neuen SET Total für den Summennachweis der hauptsächlich relevanten Toxine A -E entwickelt.

Durch die Analyse von Lebensmittelproben auf das generelle Vorhandensein von Staphylokokkentoxinen können diese effektiv und kostengünstig als positiv oder negativ beurteilt werden. Positive Proben können mit dem Identifizierungskit RIDASCREEN® SET A, B, C, D, E bestätigt werden.

Recent Posts

Start typing and press Enter to search