In Mykotoxine, Prüflabore

Für Labore, die täglich eine große Anzahl von Proben auf Mykotoxine analysieren, macht es Sinn, über Automationslösungen nachzudenken. Die neuartigen IMMUNOPREP® ONLINE Immunaffinitäts-Kartuschen in Verbindung mit dem RIDA®CREST System machen die automatisierte Mykotoxinanalyse besonders effizient.

Die wiederverwendbaren IMMUNOPREP® ONLINE Immunaffinitäts-Kartuschen enthalten spezifische monoklonale Antikörper, die an ein druckbeständiges Polymer gebunden sind. Das System wurde in zwei unabhängigen Laboren für die Routinekontrolle von Aflatoxin in Erdnüssen, Mais, Paprikagewürz, Muskatnuss und getrockneten Feigen validiert. Die Ergebnisse wurden kürzlich im Journal of AOAC International veröffentlicht.

Die Wiederfindungsraten lagen sowohl für Aflatoxin B1 als auch für die Gesamt-Aflatoxine bei über 80%. Die Wiederholbarkeit lag zwischen 2,1% und 9,6% für Aflatoxin B1 in sechs Konzentrationen, die den gesetzlichen EU-Grenzwerten für die fünf Matrices entsprachen. Zum Nachweis der konsistent hohen Leistung während einer 10-minütigen Laufzeit wurde die Immunaffinitäts-Kartusche bis zu 15 Mal verwendet, wobei keinerlei Verringerung der Wiederfindungsrate aufgetreten ist. Dadurch, dass der Standard auf jede Kartusche aufgetragen wird, ist die Leistung der einzelnen Kartuschen erkennbar und die Kalibrierung ermöglicht eine automatische Berechnung der korrigierten Wiederfindung.

Die automatisierte Analyse von Mykotoxinen bietet dem Laborpersonal eine Reihe von Vorteilen:

  • Kostensenkung: Durch eine Senkung der Arbeitskosten und der Kosten für Verbrauchsmaterial, Hardware, Müllentsorgung und Transport sowie einem verringerten Bedarf an Lösungsmitteln können die Kosten um bis zu 30% gesenkt werden.
  • Zeitersparnis: Eine kürzere Arbeitszeit je Probe, ein höherer Probendurchsatz und eine gesteigerte Effizienz bei der Nutzung der Ressourcen führen zu einer Zeitersparnis von rund 23 Minuten je Probe.
  • Bessere Qualitätssicherung: Erneute Analysen der Probe sind kaum nötig, da jede Kartusche automatisch auf Qualität geprüft wird. Dafür werden vor der Probenanalyse ein Standard und eine QC-Probe / Methodenblindwert durch dieselbe IMMUNOPREP® ONLINE Immunaffinitäts-Kartusche gegeben. Mehr Automatisierung bedeutet auch eine Reduzierung menschlicher Fehler. Anforderungen der ISO 17025 bezüglich „Verbesserung“ und „Korrekturmaßnahmen“ werden erfüllt.
  • Rückverfolgbarkeit: Weniger manuelle Arbeitsschritte bedeuten weniger Fehlermöglichkeiten, Verluste und Störungen bei Eingang, Extraktion, Analyse und Auswertung der Proben.
  • Präzision: Durch die standardisierten Abläufe verbessert Automatisierung die Wiederholbarkeit der Analysen.
  • Gesteigerte Effizienz: Automatisierung erlaubt es, das System über Nacht laufen zu lassen, wodurch der Probendurchsatz gesteigert wird.

Die IMMUNOPREP® ONLINE Immunaffinitäts-Kartuschen sind derzeit verfügbar für Aflatoxin und Ochratoxin. Kartuschen für DON, Aflatoxin M1 und Zearalenon werden 2016/2017 das Portfolio ergänzen und die Arbeit für das Laborpersonal weiter vereinfachen.

Aktuelle Beiträge

Suchbegriff eingeben und Enter drücken