In ELISA, Lebensmittelallergene

Analytische Testkits zur Sicherung milchfreier Lebensmittelproduktion

Welcher Nachweistest wofür?

  • Der RIDASCREEN®FAST Milk Test (Art. Nr. R4652) ist für Lebensmittel unbekannter Zusammensetzung geeignet, die sowohl Casein als auch β-Lactoglobulin (BLG) in unbekannten Verhältnissen enthalten können. Der Test enthält Antikörper sowohl gegen BLG als auch gegen Casein. Bei einer Probe mit natürlichen Proteinverhältnissen weist er zu ca. 50 % Casein und zu ca. 50 % BLG nach, wird also Spuren beider Proteine sicher detektieren. Das im ELISA gemessene Ergebnis ist ein zusammengesetzter Wert aus der Reaktion beider Antikörper. Enthält die unbekannte Probe nur Casein liefert auch nur der anti-Casein Antikörper eine Antwort. Gleiches gilt für den anti-β-Lactoglobulin Antikörper. Das zusammen gesetzte Ergebnis wird in mg/kg (ppm) Milchprotein ausgedrückt. Dieser Wert muss aber nicht den natürlichen Verhältnissen von Milch entsprechen. Der Test kann bis 0,7 ppm (mg/kg) Milchprotein nachweisen, was einer theoretischen Umrechnung von 21,9 ppm Milch entspricht. Als Kalibrator wird das Magermilchpulver NIST SRM 1549 mit einem Proteingehalt von 36,7 % verwendet.
  • Der RIDASCREEN®FAST Casein Test (Art. Nr. R4612) ist für Lebensmittel geeignet, die vorwiegend Casein oder Caseinate enthalten können. Wenn der Caseinanteil der Probe bekannt ist, kann auf Milchprotein umgerechnet werden. Handelt es sich um ein Lebensmittel, dem Kuhmilch beigefügt wurde oder welches Kontaminationen aus Kuhmilch enthält, beträgt der Caseinanteil 2,6 %. Auch Molkeprodukte, die vorwiegend aus BLG bestehen, enthalten Spuren von Casein und können somit zur Untersuchung verwendet werden. Der Test weist den vorhandenen Anteil an Casein-Kontamination in der Molkeprobe nach. Die Höhe der Kontamination im Verhältnis zum BLG ist nicht bekannt. Deshalb kann vom gemessenen Caseingehalt einer Molkeprobe nicht auf die Milchkonzentration umgerechnet werden. Allerdings zeigt ein positives Casein-Ergebnis eine Milchkontamination des Lebensmittels an. Die Anwesenheit von Milchprotein muss auf dem Label angegeben werden.
  • Der RIDASCREEN®FAST β-Lactoglobulin Test (Art. Nr. R4912) ist für Lebensmittel geeignet, die vorwiegend Molkeprotein enthalten können. Die Höhe der BLG-Menge gibt eine Relation zur vorhandenen Menge an Molke in dem Lebensmittel und damit in jedem Fall das Vorhandensein von Milchprotein an. Das Lebensmittel muss gekennzeichnet werden. Caseine und Caseinate können bei ihrer Herstellung nicht BLG frei produziert werden. Eine vorhandene Kontamination kann im Test nachgewiesen werden. Die Höhe der Kontamination im Verhältnis zu Casein ist nicht bekannt. Deshalb kann vom gemessenen BLG einer Caseinprobe nicht auf die Milchkonzentration umgerechnet werden.
  • Der RIDASCREEN® β-Lactoglobulin Test (Art. Nr. R4901) ist für hydrolysierte Milchprodukte, speziell für hypoallergene Babynahrung geeignet, da das kompetitive Format in der Lage ist, kleinste Proteinfragmente (ein Epitop) in stark hydrolysierten Milchprodukten nachzuweisen.

Ergänzend zum Nachweis von Milchspuren in Lebensmitteln bietet R-Biopharm qualitative Tests zur Prozess- und Hygienekontrolle mittels Lateral Flow Devices an. Der Bioavid Lateral Flow Milch Schnelltest (Art. Nr. BL613-25) ist geeignet für eine qualitative Prozesskontrolle im Rahmen des Allergenmanagements nach HACCP (Hazard Analysis and Critical Control Points). Oberflächen können damit während der Lebensmittelproduktion auf Milch-Verunreinigungen untersucht werden, um Kreuzkontaminationen zu erkennen und zu verhindern. Die Effektivität der Reinigung von Geräten und Anlagen kann überprüft werden.

Umrechnungen entsprechend der Lebensmittelzusammensetzung

  • Umrechnung von Casein in Milch:
    Das Ergebnis des RIDASCREEN®FAST Casein Tests (Art. Nr. R4612) wird in mg/kg Casein angegeben und kann in Milch bzw. Milchprotein umgerechnet werden. Bei Proben, die Kuhmilch enthalten, beträgt der Casein-Anteil 80 % vom Milchprotein, das wiederum 3,2 % der Milch ausmacht. Beispiel: gemessen wurden 10 mg/kg (ppm) Casein, berechnet werden 12,5 ppm Milchprotein (10 ppm Casein x 100 % / 80 %) bzw. 390,6 ppm Milch (12,5 ppm Milchprotein x 100 % / 3,2 %).
  • Umrechnung von β-Lactoglobulin (BLG) in Milch:
    Das Ergebnis des RIDASCREEN®FAST β-Lactoglobulin Tests (Art. Nr. R4912) wird in mg/kg BLG angegeben und kann in Milch bzw. Milchprotein umgerechnet werden, wenn bekannt ist, dass die Probe Molke, bzw. BLG enthält. Bei Proben, die Kuhmilch enthalten beträgt der BLG-Anteil 10 % vom Milchprotein, das wiederum 3,2 % der Milch ausmacht. Beispiel: gemessen wurde 1 mg/kg (ppm) BLG, daraus erhält man 10 ppm Milchprotein (1 ppm BLG x 100 % / 10 %) bzw. 312,5 ppm Milch (10 ppm Milchprotein x 100 % / 3,2 %).
  • Umrechnung von Milchprotein in Milch:
    Das Ergebnis des RIDASCREEN®FAST Milk Tests (Art. Nr. R4652) wird angegeben in mg/kg Milchprotein und kann in Milch umgerechnet werden. Der Umrechungsfaktor von Milchprotein zu Milch beträgt 31,25. Wird der gemessene Milchprotein-Wert mit dem Faktor 31,25 multipliziert, wird das Ergebnis in mg/kg (ppm) Milch erhalten. Beispiel: 1 mg/kg (ppm) Milchprotein x 100 % / 3,2 % = 31,25 ppm Milch.
  • Umrechnung von Milchpulver in Milch:
    Milchpulver entspricht ca. 10 % der Milch, da Milch ca. 90 % Wasser enthält. Wird der gemessene Wert in Milchpulver mit dem Faktor 10 multipliziert, ist das Ergebnis in Milch angegeben. Beispiel: 1 mg/kg (ppm) Milchpulver x 100 % / 10 % = 10 mg/kg (ppm) Milch.
Recent Posts

Start typing and press Enter to search