In Analyten, Branchen, Technologien

Vor 30 Jahren wurde R-Biopharm gegründet – als Arbeitsgruppe mit gerade einmal sechs Mitarbeitern. Heute ist das Unternehmen ein führender Entwickler von Testsystemen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern und Tochterunternehmen und Distributoren auf der ganzen Welt. Unsere Chronik zeigt die Etappen auf dem Weg dorthin.

 

1988: Gründung von R-Biopharm als Tochterunternehmen der Röhm GmbH

1991: Management Buyout durch Dr. Ralf M. Dreher

1993: Eigener Vertrieb der Klinik-Produkte

1996: Zertifizierung nach Qualitätsmanagementnorm ISO 9001

1998: Gründung der ersten Tochterfirma (R-Biopharm Inc., USA)

2000: Weltweite exklusive Vertriebsrechte für Enzymatik-Testkits von Roche

2011: Übernahme von Rhône Diagnostics Technologies Ltd (90 %)

2002: Markteinführung des Gliadin-Kits (heutiger Bestseller). Gründung der Tochterfirmen R-Biopharm Italia und R-Biopharm France

2005: Gründung der Tochterfirma R-Biopharm Analysis Systems Trading Co. Ltd China

2006: Gründung der Tochterfirmen R-Biopharm Brasil und R-Biopharm Latinoamérica

2007: Gründung der Tochterfirmen R-Biopharm Australia und R-Biopharm España

2009: Umzug in das neu gebaute Firmengebäude „An der neuen Bergstraße“

2010: Übernahme von Trilogy Analytical Laboratory, CTL & Ortholabor und Evomed Diagnostics AG

2011: Übernahme von CONGEN Biotechnolgie GmbH und humatrix AG. Gründung der Biotech-Park Pfungstadt GmbH & Co KG

2012: Übernahme von PROGEN Biotechnik GmbH und Bioserv Diagnostics GmbH

2013: Eröffnung des Biotechpark Pfungstadt. Neuer Produktbereich „Companion Diagnostics“ (Precision Medicine). Gründung der Tochterfirma R-Biopharm Neugen Ptv. Ltd, India

2016: Übernahme von Europroxima

2017: Übernahme von Seramun Diagnostica GmbH

2018: R-Biopharm feiert 30-jähriges Jubiläum. Firmengründer Dr. Ralf M. Dreher übergibt die Firmenleitung an seinen Neffen Christian Dreher. Übernahme von Kem-En-Tec Diagnostics A/S.

Aktuelle Beiträge

Suchbegriff eingeben und Enter drücken