AFLAPREP®

Art. No.: RBRDP07 / RBRP07

  1. Home
  2. /
  3. Products
  4. /
  5. AFLAPREP®

Analytes

Produktinformation

AFLAPREP®

Art. No.: RBRDP07 / RBRP07

Webshop

Verwendungszweck

Das Verfahren basiert auf monoklonaler Antikörpertechnologie, die den Test hochspezifisch, sensitiv, schnell und einfach durchführbar macht.

Allgemeines

Die Säulen enthalten eine Gelsuspension eines monoklonalen Antikörpers, der spezifisch für die jeweiligen Toxine ist. Im Anschluss an die Extraktion der Toxine wird der Probenextrakt filtriert, verdünnt und langsam durch die Immunaffinitätssäule geleitet. Die in der Probe vorhandenen Toxine werden von den Antikörper in der Gelsuspension gebunden. Die Säule wird gewaschen, um ungebundene Substanzen zu entfernen, und die Toxine werden mit einem geeigneten Lösungsmittel von der Säule eluiert. Das Eluat wird vor der HPLC oder LC-MS/MS-Analyse gesammelt und derivatisiert. Aflatoxine müssen vorher derivatisiert werden, wenn sie per HPLC analysiert werden.

Vorteile:

  • Die Säulen liefern ausgezeichnete Wiederfindungsraten und weisen eine niedrige prozentuale RSD auf. Kapazität und Nachweisgrenze übersteigen die internationale Gesetzgebung und die Anforderungen des CEN / AOAC.
  • Verbesserte Aufreinigung und Konzentration des Toxins aus komplexen Lebensmittelmatrizes, was zu einer verringerten Chromatographie-Interferenz und niedrigeren Nachweisgrenzen führt.
  • Mit den Immunaffinitätssäulen kann eine große Bandbreite von Rohstoffen getestet werden.

Zubehör

Spezifikationen
Art. Nr.RBRDP07 / RBRP07
Testformat10 Säulen (1 ml Format) (RBRDP07),
50 Säulen (1 ml Format) (RBRP07)
ProbenvorbereitungAngelehnt an das offiziell anerkannte Probenahmeverfahren empfehlen wir, dass mindestens 1 kg einer repräsentativen Probe fein gemahlen und ein Teil (10 - 50 g abhängig von der verwendeten Methode) hiervon abgenommen und extrahiert wird.
Inkubationszeit60 sec
LOD (Nachweisgrenze)B1 0,031 ng/ml (ppt), B2 0,015 ng/ml, G1 0,015 ng/ml, G2 0,007 ng/ml
Validierte Matrices

Getreide und Nüsse.

Nachgewiesener Analyt

Aflatoxin B1, B2, G1 und G2 in Getreide und Nüssen.

AuswertungEs wird empfohlen, mindestens eine 3 bis 6-Punkt-Kalibrierkurve zu erstellen. Bei der Erstellung einer geeigneten Kurve sollten die Werte der Kalibrierstandards den Bereich oder Abschnitte der erwarteten Ergebnisse umfassen. Die verdünnten Standardlösungen sollten am Tag des Einsatzes frisch vorbereitet und innerhalb eines Zeitraums von 24 Stunden verwendet werden.
ApprovalsAOAC sowie gemeinsame Entwicklung CEN.