Verwendungszweck:

Das Verfahren basiert auf monoklonaler Antikörpertechnologie, die den Test hochspezifisch, sensitiv, schnell und einfach durchführbar macht. Die Immunaffinitätssäulen werden in Verbindung mit der HPLC oder LC-MS/MS Methode für die Bestimmung von Aflatoxin M1 in Milch und Molkereiprodukten verwendet.

Allgemeines:

Die Säulen enthalten eine Gelsuspension eines monoklonalen Antikörpers, der spezifisch für das jeweilige Toxin ist. Die Extraktion der Toxine wird gefiltert, verdünnt und langsam durch die Immunaffinitätssäule geleitet. Die in der Probe vorhandenen Toxine werden von dem Antikörper in der Gelsuspension gebunden. Die Säule wird gewaschen, um ungebundene Substanzen zu entfernen, und das Toxin wird mit einem geeigneten Lösungsmittel von der Säule eluiert. Das Eluat wird or der HPLC oder LC-MS/MS-Analyse gesammelt. Die Extraktion und Reinigung dauert insgesamt ca. 30 Minuten. Das Ergebnis ist eine verbesserte Reinigung und Konzentration des Toxins aus Lebensmittel und Futtermitteln, wodurch man ein verbessertes Chromatogramm und somit eine genauere und sensitivere Detektion erhält. Die Säulen haben außerdem den Vorteil, dass sie für eine große Anzahl von Proben automatisiert werden können.

Vorteile:

  • AFLAPREP M WIDE ist eine Verbesserung gegenüber AFLAPREP M, da die breite Säule leichter zu handhaben ist und eine Verstopfung der Säule bei Proben mit hohem Fettgehalt verhindert.
  • AFLAPREP M WIDE ist in 10- und 50-Säulen-Kits erhältlich, um Kunden mit unterschiedlichen Testanforderungen gerecht zu werden.
  • Für komplexere Milchprodukte sind zusätzliche Applikation Notes erhältlich.

Zubehör:

Spezifikationen
Art. Nr. RBRP124/ RBRP124B
Testformat 10 Säulen (3 ml Format) (RBRP124),
50 Säulen (3 ml Format) ( RBRP124B)
Inkubationszeit 60 sec
LOD (Nachweisgrenze) M1 0,05 ng/ml (ppt)
Validierte Matrices

Milch und Milchpulver einschließlich Kuhmilch, Ziegenmilch, Soyamilch und Sahne.

Vorhandene Application Notes

Die Methoden sind für alle von der Gesetzgebung abgedeckten Matrizen sowie für zusätzliche Erzeugnisse/ Rohstoffe verfügbar. Abweichungen von den in unseren Gebrauchsanweisungen und Anwendungshinweisen beschriebenen Methoden führen möglicherweise nicht zu optimalen Ergebnissen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren R-Biopharm Vertriebspartner vor Ort.

Nachgewiesener Analyt

Aflatoxin M1 in Milch und Milchpulver einschließlich Kuhmilch, Ziegenmilch, Soyamilch und Sahne.

Auswertung Es wird empfohlen, mindestens eine 3 bis 6-Punkt-Kalibrierkurve zu erstellen. Bei der Erstellung einer geeigneten Kurve sollten die Werte der Kalibrierstandards den Bereich oder Abschnitte der erwarteten Ergebnisse umfassen. Die verdünnten Standardlösungen sollten am Tag der Analyse frisch hergestellt und innerhalb eines Zeitraums von 24 Stunden verwendet werden.
E-Mail Linkinfo@r-biopharm.de
Dokumente
AnleitungenEnglisch
Italienisch
SDS2020-04_aft-iac_safety-data-sheet-v2_en_lowres.pdf (Englisch)
Das könnte Sie auch interessieren
RIDASCREEN® Aflatoxin M1
RIDASCREEN® Aflatoxin M1
RIDASCREEN® Aflatoxin M1 ist ein kompetitiver Enzymimmunoassay zur quantitativen Bestimmung von Aflatoxin M1 in Milch und Milchpulver.
RIDASCREEN®FAST Aflatoxin M1
RIDASCREEN®FAST Aflatoxin M1
RIDASCREEN®FAST Aflatoxin M1 ist ein kompetitiver Enzymimmunoassay zur quantitativen Bestimmung von Aflatoxin M1 in Milch und Milchpulver.
AFLAPREP® M
AFLAPREP® M
Das Verfahren basiert auf monoklonaler Antikörpertechnologie, die den Test hochspezifisch, sensitiv, schnell und einfach durchführbar macht.

Suchbegriff eingeben und Enter drücken