Verwendungszweck:

MIP-Säule (MIP = molecularly imprinted polymer) für den Nachweis von Patulin in Kombination mit HPLC in Apfelsaft und Apfelbrei.

Allgemeines:

Das Verfahren beruht auf der MIP (molecularly imprinted polymer) – Technologie, die in spezifischen, sensitiven und schnellen Ergebnissen resultiert. Die Durchführung ist zudem leicht in der Handhabung. Die Säulen enthalten ein spezielles Polymer, das spezifisch für das Mykotoxin ist. Nach der Extraktion des Mykotoxins aus der Probe wird der Extrakt zentrifugiert, filtriert und über die MIP-Säule gegeben. Die in der Probe vorhandenen Mykotoxine werden von dem MIP in der Gelsuspension zurückgehalten. Die Säule wird gewaschen, um ungebundene Substanzen zu entfernen. Die nachfolgende Elution mit dem geeigneten Lösungsmittel setzt die gebundenen Mykotoxine wieder frei. Das Elutat wird vor der HPLC-Analyse gesammelt.

Vorteile:

  • Einfaches Extraktions- und Testverfahren.
  • Verbesserte Reinigung und Konzentration von Toxin aus komplexen Lebensmittelmatrizen, führt zu einer verringerten Chromatographie-Interferenz.
  • Die Säulen eignen sich für das Testen einer breiten Palette von Rohstoffen.

Zubehör:

Spezifikationen
Art. Nr. RBRP250/ RBRP250B
Testformat RBRP250: 10 Säulen (3 ml Format),
RBRP250B: 50 Säulen (3 ml Format)
Probenvorbereitung Eine repräsentative Stichprobe sollte durch die Anwendung eines der offiziell anerkannten Probenahmeverfahren erhalten werden. Es wird empfohlen, mindestens 1 kg der repräsentativen Probe fein zu mahlen und davon einen Teil (10 - 50 g je nach verwendetem Verfahren) zu entnehmen und zu extrahieren.
LOD (Nachweisgrenze) 0,06 ng/kg (ppt)
Validierte Matrices

Apfelsaft und Apfelpüree.

Nachgewiesener Analyt

Patulin in Apfelsaft und Apfelpüree.

Auswertung Es wird empfohlen, mindestens eine 3 bis 6-Punkt-Kalibrierkurve zu erstellen. Bei der Erstellung einer geeigneten Kurve sollten die Werte der Kalibrierstandards den Bereich oder Abschnitte der erwarteten Ergebnisse umfassen. Die verdünnten Standardlösungen sollten frisch am Tag des Einsatzes vorbereitet und innerhalb eines Zeitraums von 24 Stunden verwendet werden.
E-Mail Linkinfo@r-biopharm.de
Dokumente
AnleitungenEnglisch
Chinesisch
SDS2020-04_p250_easimip-patulin_safety-data-sheet-v2_en_lowres.pdf (Englisch)
Das könnte Sie auch interessieren
EASI-EXTRACT® CITRININ
EASI-EXTRACT® CITRININ
Immunaffinitätssäulen zur Verwendung in Kombination mit HPLC oder LC-MS/MS zum Nachweis von Citrinin in einer Vielzahl von Produkten.
PuriTox Aflatoxin
PuriTox Aflatoxin
Festphasensäule für die Probenaufbereitung von Aflatoxin B1, B2, G1 und G2 in Erdnüssen.
EASI-EXTRACT® AFLATOXIN
EASI-EXTRACT® AFLATOXIN
Die Immunaffinitätssäulen werden in Verbindung mit der HPLC oder LC-MS/MS Methode zur Bestimmung von Aflatoxinen B1, B2, G1, G2, M1 und M2 für eine...

Suchbegriff eingeben und Enter drücken

ochrastandardsurefood-pcr