RIDASCREEN® Bacitracin

Art. No.: R2901

  1. Home
  2. /
  3. Products
  4. /
  5. RIDASCREEN® Bacitracin

Analytes

Produktinformation

RIDASCREEN® Bacitracin

Art. No.: R2901

Webshop

Verwendungszweck

RIDASCREEN® Bacitracin ist ein kompetitiver Enzymimmuno­assay zur quantitativen Bestimmung von Bacitracin in Milch, Fleisch, Eiern, Futtermitteln und Urin.

Allgemeines

Bacitracin gehört zur Gruppe der Polypeptidantibiotika. Es wurde nach dem produzierenden Bacillus-Stamm und dem 7-jährigen Mädchen „Tracy“ benannt, aus deren offener Schienbeinfraktur der Stamm 1945 erstmals isoliert wurde. Bacitracin besteht aus einer Mischung unterschiedlicher Polypeptide, wobei Bacitracin A als Hauptkomponente die größte biologische Aktivität besitzt. Durch die Inhibition der Zellwandsynthese besitzt es eine bakterizide Breitbandwirkung sowohl gegen grampositive, als auch gegen gramnegative Bakterien.

Neben dem veterinärmedizinischen Einsatz kann Bacitracin in der Tierzucht auch als Wachstumsbeschleuniger eingesetzt werden. Dabei können Rückstände in Lebensmitteln tierischen Ursprungs verbleiben und ein Gesundheitsrisiko für den Verbraucher darstellen. Der unsachgemäße Gebrauch von Antibiotika fördert zudem die Bildung von antibiotikaresistenten Keimen, welche eine zunehmende gesundheitliche Gefahr für die Bevölkerung darstellen. Bacitracin wurde daher durch die Verordnung 2821/98/EC aus der Liste der für die Tierernährung zugelassenen Zusatzstoffe (Richtlinie 70/524/EEG Anhang B) gestrichen. Zudem wurden Rückstandshöchstmengen in Lebensmitteln festgelegt (Verordnung 37/2010/EC).

Spezifikationen
Art. Nr.R2901
TestformatMikrotiterplatte mit 96 Kavitäten (12 Streifen à 8 Einzelkavitäten).
ProbenvorbereitungMilch: pH-Wert einstellen, Entfettung, Verdünnung

Fleisch, Eier, Futtermittel: Homogenisierung, Extraktion, Zentrifugation, Verdünnung

Urin: Verdünnung
Inkubationszeit1 Std. 30 min
LOD (Nachweisgrenze)Milch 11 µg/kg (ppb), Fleisch 9 µg/kg, Ei 11 µg/kg, Futtermittel 82 µg/kg, Urin 23 µg/l
Validierte Matrices

Milch, Fleisch, Ei, Futtermittel und Urin.

Nachgewiesener Analyt

Bacitracin in Milch, Fleisch, Eiern, Futtermitteln und Urin.

AuswertungMikrotiterplatten-Photometer (450 nm)