In Lebensmittelallergene, Real-time PCR

Für den Nachweis von Allergenen in Lebensmitteln kommen in den meisten Laboren immunologische Methoden wie ELISA zum Einsatz. Doch die real-time PCR kann entscheidende Vorteile bieten.

Die Polymerase-Kettenreaktion (PCR) hat sich in vielen Bereichen als effiziente und zuverlässige Analysemethode etabliert. Viele Nachweise in der Lebensmittelanalytik sind ohne molekularbiologische Methoden nicht denkbar – wie etwa der Tierartennachweis oder der Nachweis gentechnisch veränderter Organismen. In der Allergenanalytik wird die PCR bislang jedoch überwiegend für Bestätigungstests und kaum in der Routineanalytik eingesetzt. Warum das so ist und was man über die Hintergründe zu Allergenen und PCR wissen sollte, erläutert Ronald Niemeijer im Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vorteile der real-time PCR

Real-time PCR-Tests bieten ebenso wie ELISA-Tests eine hohe bis sehr hohe Sensitivität, liefern ein Ergebnis in nur wenigen Stunden – und sind den immunologischen Tests in manchen Punkten sogar klar überlegen:

1

High specificity

PCR tests don’t target a protein but a specific DNA sequence of the allergenic food ingredient. Thus, they are highly specific and can also be used for most processed food samples.

2

Möglichkeit von Multiplex-Analysen

Die real-time PCR erlaubt Screening- bzw. Multiplex-Tests, bei denen mit einer Analyse gleichzeitig auf mehrere Parameter getestet wird. Dies vereinfacht die Abläufe und spart Zeit und Geld.

3

Effiziente Durchführung

Bei hohem Probenaufkommen sind real-time PCR-Analysen deutlich effizienter als andere Analysemethoden.

4

Einheitliche Probenvorbereitung

Während die Proben bei ELISA-Testungen je nach Parameter unterschiedlich aufbereitet werden müssen, ist die Probenvorbereitung bei PCR-Tests einheitlich.

5

Vollständige Automatisierung

PCR-Analysen können vollständig automatisiert werden. Das vereinfacht die Dokumentation, schafft Zeit für wichtigere Aufgaben und verringert die Kontaminationsgefahr.

Diese Vorteile machen die PCR zu einer guten Alternative zu ELISA-Tests. Ganz besonders empfiehlt sich der Einsatz beim Nachweis von Sellerie und Fisch, bei denen ELISA-Tests Probleme mit hoher Kreuzreaktivität haben. Lediglich die Allergene Milch und Ei können mit DNA-basierten Tests nicht nachgewiesen werden – und bei stark prozessierten Lebensmitteln wie Gelatine oder Stärke stoßen auch sie an ihre Grenzen.

Aktuelle Beiträge

Suchbegriff eingeben und Enter drücken

News Egg Allergy & RIDASCREEN EggLegionella