In Lebensmittelallergene

Die Europäische Agentur für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat das erste Insekt für den menschlichen Verzehr zugelassen: den gelben Mehlwurm (Tenebrio molitor larva). Er wird als neuartiges Lebensmittel (NF) gemäß der Verordnung (EU) 2015/2283 eingestuft (“Lebensmittel, die aus Tieren oder Teilen von Tieren bestehen, von ihnen isoliert oder aus ihnen hergestellt werden”, wie in Artikel 3 Absatz 2 Buchstabe v beschrieben).

Der thermisch getrocknete Tenebrio molitor larva (allgemein bekannt als Gelber Mehlwurm) gehört zur Familie der Tenebrionidae (Schwarzkäfer) und kann als ganzes, getrocknetes Insekt (z. B. als Fingerfood, in Burgern) oder in Form von Pulver, das verschiedenen Produkten wie Energieriegeln, Nudeln und Keksen zugesetzt wird, verzehrt werden.

Die Hauptbestandteile des Insekts sind Protein, Fett und Ballaststoffe (hauptsächlich Chitin). Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass der Verzehr eine primäre Sensibilisierung und allergische Reaktionen auf die Proteine des gelben Mehlwurms auslösen kann und bei Personen mit einer Allergie gegen Krustentiere und Hausstaubmilben allergische Reaktionen hervorrufen kann (EFSA Journal 2021;19(1):6343).

Beschäftigen Sie sich mit dem Nachweis des Gelben Mehlwurms in Ihren Produkten?

Aktuelle Beiträge

Suchbegriff eingeben und Enter drücken