In Mykotoxine

In zwei Monaten geht es los: Am 6. Juni startet die “WMF meets IUPAC“ in Winnipeg. Die Konferenz ist das weltgrößte Event zum Thema Mykotoxine. Wir stecken gerade mitten in den Vorbereitungen und geben schon mal einen kleinen Vorgeschmack.

Winnipeg, Hauptstadt der Provinz Manitoba, ist das Zentrum des Getreideanbaus in Kanada. Mit den fruchtbaren feuchten Böden und den langen warmen Sommertagen bietet die Region die idealen Voraussetzungen für intensiven Ackerbau. Für Weizen ist Manitoba sogar weltweit eine der wichtigsten Anbauregionen. Rund 15 Prozent des kanadischen Weizens werden hier produziert. Der Manitoba-Weizen ist weltbekannt und wird in mehr als 70 Länder exportiert. Dank des hohen Ertrages der Region befindet sich Kanada unter den Top 5 der größten Weizenproduzenten. Doch das warme und feuchte Klima der Region, insbesondere während der Blütezeit, führt auch immer wieder zum Auftreten des Mykotoxins DON (Deoxynivalenol, auch bekannt als „Vomitoxin“) und anderer Fusarientoxine. Besonders Weizen ist anfällig dafür. Regelmäßig geht so ein Teil der Ernte verloren.

Für eine Konferenz über Mykotoxine ist Winnipeg also ein idealer Ort. Und so findet dort im Juni die „WMF meets IUPAC“ statt – die gemeinsame Veranstaltung der Konferenz „World Mycotoxin Forum“ (WMF) und des Mykotoxin-Symposiums der Institution „International Union of Pure and Applied Chemistry“ (IUPAC). Dieses Jahr steht die Konferenz unter dem Motto „Mycotoxins in a changing world“.

Die R-Biopharm AG unterstützt die Veranstaltung gemeinsam mit R-Biopharm Inc., R-Biopharm Rhône Ltd., Trilogy Analytical Laboratory und dem Central Testing Laboratory als „Diamond Sponsor“. Deshalb haben wir natürlich ein besonderes Programm mit drei Vorträgen vorbereitet. Am Montag stellen wir neue Trends zum Nachweis von Mykotoxinen vor, am Dienstag wird der Fokus speziell auf unserer neuen Smartphone App für die Mykotoxin-Analytik liegen und anschließend widmen wir uns bisher wenig beachteten Gefahrenquellen für Mykotoxine. Merken Sie sich die folgenden Termine doch schon einmal vor:

  • Mycotoxin testing in a changing world: trends in mycotoxin analysis. Vortrag von Carrie Maune (Trilogy Analytical Laboratory). Montag, 6. Juni 2016 um 17:00 Uhr
  • Begrüßungsempfang im Delta Winnipeg Hotel mit kanadischem Wein und Whiskey (gesponsert von R-Biopharm). Montag, 6. Juni um 17:30 Uhr
  • Mycotoxin analysis in your hand. Vortrag von Dr. Michael Fischer (R-Biopharm AG). Dienstag, 7. Juni 2016 um 14:00 Uhr
  • Expect the unexpected – common mycotoxins in uncommon places. Vortrag von Carrie Maune (Trilogy Analytical Laboratory). Dienstag, 7. Juni 2016 um 15:05 Uhr

Auch sonst bietet die Konferenz mit über 100 Speakern aus aller Welt ein interessantes Programm aus Präsentationen, Diskussionen, Poster Sessions, Workshops und Ausstellungen rund um Mykotoxine. Neben rechtlichen, wirtschaftlichen und gesundheitlichen Aspekten werden auch neue Techniken der Analytik, Verfahren der Probenahme und Präventionsmaßnahmen behandelt.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Event-Seite oder direkt auf der Website des Veranstalters.

Recommended Posts

Suchbegriff eingeben und Enter drücken