In ELISA, Vitamine

Am 7. März ist Tag der gesunden Ernährung. Der Aktionstag, ins Leben gerufen vom Verband für Ernährung und Diätetik (VFED), soll auf die Wichtigkeit einer ausgewogenen Ernährung aufmerksam machen. Zu diesem Anlass nehmen wir heute die Inhaltsstoffe unter die Lupe, die man besonders stark mit gesunder Ernährung in Verbindung bringt: die Vitamine.

Vitamine sind lebensnotwendig: Unser Körper braucht sie für den Stoffwechsel, die Energiegewinnung, die Stärkung des Immunsystems und die Bildung von Zellen. Fehlen dem Körper Vitamine, kann es zu Mangelerscheinungen wie z.B. Kreislaufstörungen, Stoffwechselstörungen, Anämie oder Muskelschwund kommen. Für den Menschen gelten 13 Vitamine als unerlässlich:

  • Vitamin A
  • Vitamin B1
  • Vitamin B2
  • Vitamin B3 (Niacin)
  • Pantothensäure
  • Vitamin B6
  • Vitamin B7 (Biotin)
  • Folsäure
  • Vitamin B12
  • Vitamin C (Ascorbinsäure)
  • Vitamin D
  • Vitamin E
  • Vitamin K

Da Vitamine (mit Ausnahme von Vitamin D und Niacin) nicht vom Körper selbst hergestellt werden können, müssen sie mit der Nahrung aufgenommen werden. Eine ausgewogene Ernährung ist daher essentiell. Dazu gehören natürlich Obst und Gemüse, aber auch Fisch, Fleisch, Getreide, Nüsse und Milchprodukte enthalten wichtige Vitamine. Zudem werden manche Lebensmittel künstlich mit Vitaminen angereichert und es gibt Nahrungsergänzungsmittel in Form von Tabletten oder Pulvern, die zu einer optimalen Vitaminversorgung beitragen können.

Vitaminanalytik mit ELISA-Tests

Vor allem bei Säften, Babynahrung und Milchprodukten wird heutzutage oft damit geworben, dass diese mit Vitaminen angereichert sind und dadurch zu einer gesunden Ernährung beitragen. Um zu prüfen, ob die Lebensmittel auch tatsächlich den Vitamingehalt aufweisen, wie auf der Packung angegeben, kann man verschiedene Testformate nutzen. Häufig verwendet werden beispielsweise Immunaffinitätssäulen (IAC). Mit diesen Säulen wird die Probe aufgereinigt, um anschließend eine Flüssigchromatographie mittels HPLC (high performance liquid chromatography) oder LC/MS durchzuführen. Eine in der Regel günstigere und komfortablere Methode ist ein ELISA-Test. Dieses antikörperbasierte Immunassay-Verfahren nutzen wir bei unseren neuen RIDASCREEN®FAST Vitamin-Tests.

Der neue RIDASCREEN®FAST Vitamin B12 und der in Kürze verfügbare RIDASCREEN®FAST Folsäure sind wesentlich schneller und einfacher als herkömmliche Verfahren zum Vitaminnachweis. In weniger als einer Stunde kann das Vitamin in den verschiedensten Lebensmitteln präzise nachgewiesen werden. Milch und Säfte können sogar ohne Probenaufbereitung direkt auf die Mikrotiterplatte gegeben werden. Besonders bequem: Beide Tests nutzen denselben Puffer und dieselbe Probenaufbereitung. Man kann also mit nur einer Probeneinwaage und –aufbereitung sowohl auf Vitamin B12 als auch auf Folsäure testen.

Hier sehen Sie die verschiedenen Methoden für die Vitaminanalytik im Überblick:

RIDASCREEN®FAST VitaFast® EASI-EXTRACT®
Verfahren ELISA-Test Mikrobiologischer Test Immunaffinitätssäule
Zeitaufwand Inkubationszeit: 25 Minuten Inkubationszeit: 44-48 Stunden (Pantothensäure: 24 Stunden) 2-3 Stunden für das Clean-up, zuzüglich HPLC- oder LC/MS-Analyse
Vorteile
  • Einfaches Handling
  • Keine toxischen Chemikalien nötig
  • Hohe Präzision
  • Einige Tests sind AOAC-RI zertifiziert
  • Hohe Wiederfindungsraten
  • Niedrige Variationskoeffizienten
Verfügbar für:
  • Vitamin B12
  • Folsäure
  • Vitamin B12
  • Folsäure
  • Biotin
  • Vitamin B1
  • Vitamin B2
  • Vitamin B3 (Niacin)
  • Vitamin B6
  • Vitamin C
  • Pantothensäure
  • Inositol
  • Vitamin B12
  • Folsäure
  • Biotin

Aktuelle Beiträge

Suchbegriff eingeben und Enter drücken

Gluten free beer and detection of beer spoilers