In ELISA, Getränke, Lebensmittelallergene

Das nationale Weininstitut in Argentinien hat kürzlich einen Wein offiziell als „glutenfrei” zertifiziert. Was steckt dahinter? Kann herkömmlicher Wein tatsächlich Gluten enthalten?

Wein ist grundsätzlich ein Getränk, das für Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit unbedenklich ist. Während z.B. Bier glutenhaltiges Gersten- oder Weizenmalz enthält, wird Wein aus Trauben hergestellt und ist von Natur aus glutenfrei. Die meisten Weine enthalten weniger als 20 ppm Gluten, was in der EU und den USA der Definition für „glutenfrei“ entspricht. Tatsächlich gibt es aber zwei Schritte in der Weinherstellung, bei denen Wein mit Gluten in Berührung kommen könnte: die Reifung und die Klärung.

  • Vor allem Rotweine werden zur Reifung häufig in Holzfässern (Barriquefässern) gelagert. Zur Abdichtung der Fässer wird in der Regel Fasstalg (Unschlitt) oder Paraffin verwendet. Alternativ ist auch eine Versiegelung mit glutenhaltiger Weizenpaste möglich – dies ist jedoch unüblich geworden. Wenn überhaupt, wird sie nur in geringen Mengen verwendet.
  • Nach der Gärung erfolgt im Rahmen der Klärung und Stabilisierung die sogenannte Schönung des Weins, bei der Trubstoffe entfernt werden. Neben Bentonit wird hierfür häufig Eiweiß, Casein oder Gelatine verwendet. Für veganen Wein kann man auf pflanzliche Proteine wie Erbsenprotein zurückgreifen; die Verwendung von glutenhaltigem Weizenprotein ist in der EU zugelassen, es kommt aber nur sehr selten zum Einsatz.

Die meisten Weine kommen also nicht mit Gluten in Berührung. Zudem gilt die Menge an Gluten, die auf diesem Weg in den Wein gelangen kann, im Allgemeinen nicht als bedenklich für Menschen mit Zöliakie. Eine Untersuchung von Tricia Thompson (Link) sowie eine im Journal of Agricultural and Food Chemistry veröffentlichte Studie (Link). bestätigen dies. Problematischer sind Weinmischgetränke, die eventuell glutenhaltige Zusätze enthalten können; hier empfiehlt sich ein Blick auf die Zutatenliste. Betroffene, die wirklich sicher gehen möchten, können sich beim Hersteller nach den verwendeten Substanzen erkundigen – oder zu Wein aus dem Weingut Barberis in Argentinien greifen, das offiziell den ersten zertifiziert glutenfreien Wein produziert. Dort sind alle Prozesse und Rohstoffe vom argentinischen Weininstitut INV (Link) offiziell als glutenfrei zertifiziert.

Sie möchten Wein auf Gluten testen? Dafür eignen sich die ELISA-Tests von R-Biopharm: RIDASCREEN® Gliadin (Art. Nr. R7001) und RIDASCREEN® Gliadin competitive (Art. Nr. R7021).

Aktuelle Beiträge

Suchbegriff eingeben und Enter drücken

free from foodzilpaterol