Verwendungszweck:

Multi-Mykotoxin-Immunaffinitätssäule zur simultanen Bestimmung von Aflatoxin B1, B2, G1, G2 und Ochratoxin A in Verbindung mit HPLC in einer Vielzahl von Proben.

Allgemeines:

Das Verfahren basiert auf der Technologie der monoklonalen Antikörper, die den Test hochspezifisch, empfindlich, schnell und einfach durchführbar macht. Eine verbesserte Reinigung und Konzentration von Toxinen aus komplexen Lebensmittelmatrizen führt zu weniger Chromatographie-Interferenzen und niedrigeren Nachweisgrenzen. Die Säulen enthalten eine Gelsuspension von monoklonalen Antikörpern, die für die betreffenden Toxine spezifisch sind. Im Anschluss an die Extraktion des Toxins wird der Probenextrakt gefiltert, verdünnt und langsam durch die Immunaffinitätssäule geleitet. Die in der Probe vorhandenen Toxine werden von den Antikörpern in der Gelsuspension gebunden. Die Säule wird gewaschen, um ungebundenes Material zu entfernen, und das Toxin wird dann nach der Elution mit Lösungsmittel von der Säule freigesetzt. Das Eluat wird vor der Analyse mittels HPLC oder LC-MS/MS gesammelt und eingespritzt. Aflatoxine müssen bei der Analyse mittels HPLC derivatisiert werden.

Vorteile:

  • Die Immunaffinitätssäulen wurden von Nestlé validiert und zugelassen.
  • Eine Probenvorbereitung und Extraktion für die Analyse von Aflatoxinen und Ochratoxin spart Zeit.
  • Gleichzeitiger Nachweis von Aflatoxinen und Ochratoxin in einem einzigen HPLC-Lauf. Alternativ kann die Analyse in einem einzigen LC-MS/MS-Lauf durchgeführt werden.

Zubehör:

Spezifikationen
Article NumbersRBRP89 / RBRP89B
Testformat RBRP89: 10 Immunoaffinitätssäulen
(1 ml Format),
RBRP89B: 50 Immunoaffinitätssäulen,
(1 ml Format)
Probenvorbereitung Eine repräsentative Stichprobe sollte durch die Anwendung eines der offiziell anerkannten Probenahmeverfahren erhalten werden. Es wird empfohlen, mindestens 1 kg der repräsentativen Probe fein zu mahlen und davon einen Teil (10 - 50 g je nach verwendetem Verfahren) zu entnehmen und zu extrahieren.
Inkubationszeit 60 Sekunden
LOD (Nachweisgrenze) B1 0,031 ng/ml, B2 0,015 ng/ml,
G1 0,015 ng/ml , G2 0,007 ng/ml,
OTA 0,05 ng/ml
Validierte Matrices

Lebensmittel und Futtermittel.

Vorhandene Application Notes

Die Methoden sind für alle von der Gesetzgebung abgedeckten Matrizen sowie für zusätzliche Waren verfügbar. Abweichungen von den in unseren Gebrauchsanweisungen und Anwendungshinweisen beschriebenen Methoden führen möglicherweise nicht zu optimalen Ergebnissen. Bitte kontaktieren Sie Ihren lokalen R-Biopharm-Händler für weitere Informationen.

Nachgewiesener Analyt Aflatoxin B1, B2, G1, G2 und Ochratoxin A in Lebensmitteln und Futtermitteln.
Auswertung Es wird empfohlen, mindestens eine 3 bis 6-Punkt-Kalibrierkurve zu erstellen. Bei der Erstellung einer geeigneten Kurve sollten die Werte der Kalibrierstandards den Bereich oder Abschnitte der erwarteten Ergebnisse umfassen. Die verdünnten Standardlösungen sollten frisch am Tag des Einsatzes vorbereitet und innerhalb eines Zeitraums von 24 Stunden verwendet werden.
Dokumente
AnleitungenEnglisch
MSDS2020-04_p89_aflaochra-prep_safety-data-sheet-v2_en_lowres.pdf (Englisch)
Das könnte Sie auch interessieren
PuriTox Aflatoxin
PuriTox Aflatoxin
Festphasensäule für die Probenaufbereitung von Aflatoxin B1, B2, G1 und G2 in Erdnüssen.
EASI-EXTRACT® AFLATOXIN
EASI-EXTRACT® AFLATOXIN
Die Immunaffinitätssäulen werden in Verbindung mit der HPLC oder LC-MS/MS Methode zur Bestimmung von Aflatoxinen B1, B2, G1, G2, M1 und M2 für eine...
AFLAPREP® M WIDE
AFLAPREP® M WIDE
Das Verfahren basiert auf monoklonaler Antikörpertechnologie, die den Test hochspezifisch, sensitiv, schnell und einfach durchführbar macht. Die Im...

Produkt-Support

Fragen? Unser erfahrenes Team unterstützt Sie gern mit individuell zugeschnittenen Lösungen für Ihre Analytik.

Suchbegriff eingeben und Enter drücken