Verwendungszweck:

Dieser Test dient der relativen quantitativen Abschätzung des 35S CaMV Promotor DNA-Anteils in Produkten, die nur Soja enthalten. Dafür wird ein PCR-System für den Nachweis des 35S CaMV Promotors und ein Referenz-PCR System für Soja verwendet. Der Nachweis des 35S CaMV Promotors ist angelehnt an der „Amtlichen Sammlung von Untersuchungsverfahren“ nach § 64 LFGB.

Da verschiedene GMO Events eine unterschiedliche Anzahl an Kopien des 35S CaMV Promotors enthalten, können systematische Abweichungen auftreten.

 

Allgemeines:

Das Nachweisverfahren kann mit allen gängigen real-time PCR Geräten (Roche LightCycler®, Rotor-Gene Q, ABI PRISM, Eppendorf realplex, BioRad CFX96, Agilent MxSeries etc.) verwendet werden.

Kommentar:

Der weltweite Anbau gentechnisch veränderter Nutzpflanzen (z.B. Soja und Mais) nimmt seit Anfang der 90er Jahre stetig zu. Seit dem 1. September 1998 sind in der EU Lebensmittel, die aus gentechnisch modifizierten Organismen (GMO) hergestellt wurden bzw. GMOs enthalten, kennzeichnungspflichtig (Zusatzverordnung zur Kennzeichnung von Novel Food: Verordnung EG Nr. 1139/98). Seit April 2004 und Inkrafttreten der EU Verordnung 1829/2003 ist die Kennzeichnung für Lebens- und Futtermittel ab einem GMO Gehalt von 0,9 % vorgeschrieben. In Anlehnung an den § 64 des LFGB (Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuch), die die amtliche Sammlung von Untersuchungsverfahren beinhaltet, bietet wir zusammen mit unserer Partnerfirma CONGEN die Lösung zu einem schnellen und effizienten DNA-Nachweis von GMOs aus verschiedenen Untersuchungsmaterialien (Zutaten und Endprodukte).

Zubehör:

Spezifikationen
Article NumbersS2028
Testformat 100 Reaktionen; 50 Reaktion zur Identifizierung und 50 Reaktionen zur Quantifzierung des Referenzgens.
Probenvorbereitung Für die DNA-Präparation von Rohmaterialien wird das SureFood® PREP Basic Kit und für stark prozessierte Proben wird das SureFood® PREP Advanced Kit empfohlen.
LOD (Nachweisgrenze) Die 35S Soja PCR hat eine Nachweisgrenze von ≤ 5 DNA-Kopien. Die Nachweisgrenze des Gesamtverfahrens ist abhängig von Probenmatrix, Prozessierungsgrad, DNA-Präparation und DNA-Gehalt.
Die Bestimmungsgrenze für die gentechnische Veränderung ist abhängig von der Konzentration der eingesetzten DNA. Bei einer Kopienanzahl des Soja-Referenzgens von 50.000 Kopien liegt die Bestimmungsgrenze für die gentechnische Veränderung bei 0,1 %.
Dokumente
AnleitungenDeutsch/Englisch
MSDSS2028_MSDS_GMO_35S_Soya_1.0.pdf (Englisch)
Das könnte Sie auch interessieren
TANBead Maelstrom™ 4800
TANBead Maelstrom™ 4800
Das TANBead Maelstrom™ 4800 (Taiwan Advanced Nanotech) ist ein vollautomatisches Gerät zur Reinigung und Isolierung von Nukleinsäuren mit Magnetküg...
SureFood® GMO ID DAS-40278-9 Corn
SureFood® GMO ID DAS-40278-...
SureFood® GMO ID DAS-40278-9 Corn ist eine real-time PCR zum direkten qualitativen Nachweis der spezifischen gentechnisch modifizierten Mais DNA-Se...
SureFast® Mag PREP Food
SureFast® Mag PREP Food
Dieses Kit dient der Extraktion pflanzlicher und tierischer DNA aus Rohstoffen, schwach und stark prozessierten Lebens- und Futtermitteln sowie der...

Produkt-Support

Fragen? Unser erfahrenes Team unterstützt Sie gern mit individuell zugeschnittenen Lösungen für Ihre Analytik.

Start typing and press Enter to search

surefood-pcrsurefood-pcr