In Real-time PCR, Technologien

Die Extraktion von Nukleinsäuren ist ein wichtiger Bestandteil der Real-Time PCR und stellt aufgrund verschiedener Faktoren, wie der hohen Variabilität der Probenmatrizen und möglicher hemmender Substanzen wie Pflanzeninhaltsstoffe, Alkohole oder Salze, oftmals eine Herausforderung dar.

Die Aufarbeitung der Nukleinsäuren umfasst häufig vier Hauptschritte:

  1. Zelllyse zum Aufbrechen von Zellen/Geweben
  2. Nukleinsäure-Adsorption
  3. Waschen
  4. Elution

Manuelle Nukleinsäurepräparationsmethoden sind oft mühsam und zeitaufwendig und das Ergebnis hängt unter anderem von der Art der Probenmatrix sowie von der Erfahrung des Laborpersonals ab.

Automatisierte Extraktionslösungen helfen, die Nukleinsäureextraktion zu vereinfachen und den Output zu erhöhen. Eine automatisierte Lösung senkt nicht nur den Zeit- und Arbeitsaufwand für manuelle Eingriffe, sondern steigert auch die Effizienz und Qualität und hilft, interne Methoden zu standardisieren und zu harmonisieren. Um mit der manuellen Extraktion konkurrieren zu können, müssen automatisierte Systeme jedoch auch andere Anforderungen erfüllen, wie z.B. reproduzierbare Ergebnisse, minimale Kreuzkontamination und natürlich Benutzerfreundlichkeit.

Verwenden Sie nur ein DNA Präparations-Kit für eine breite Palette von Anwendungen: Das neue SureFast® Mag PREP Food (F1060) Kit ist für die Extraktion von tierischer und pflanzlicher DNA aus Lebens- und Futtermittelproben sowie von bakterieller DNA aus Kulturanreicherungen in Verbindung mit dem TANBead Maelstrom™ 8 Autostage (ZMAL8) vorgesehen. Die Technologie basiert auf magnetischen Beads und es können bis zu acht Proben pro Lauf verarbeitet werden. Für die Aufarbeitung von Virusproben wird das SureFast® Mag PREP Pathogens (F1062) empfohlen, das in Kürze erhältlich ist.

Bei Verwendung der Walk-Away-Lösung von R-Biopharm zur Nukleinsäurepräparation sind nur drei Schritte erforderlich:

  1. Lyse: Zugabe von Reagenzien zur homogenisierten Probe und Inkubation unter ständigem Schütteln in einem Thermoblock
  2. Lysatüberstand auf die vorgefüllte Deep-Well-Platte übertragen
  3. Platte in den TANBead M8 Autostage einsetzen und den Vorgang starten

In einer umfassenden Studie, die von Congen durchgeführt wurde, wurde eine Vielzahl von Lebens- und Futtermittelmatrizen analysiert, wobei Spinfilter- und Magnetpartikel-basierte Extraktionsmethoden verglichen wurden. Die Ergebnisse zeigten Abweichungen von 1-2 cp-Werten zwischen den unterschiedlich extrahierten Proben. Darüber hinaus wurden bei einigen Lebensmittelmatrizen bessere PCR-Ergebnisse mit der auf Magnetpartikeln basierenden Extraktionsmethode beobachtet.

Aktuelle Beiträge

Suchbegriff eingeben und Enter drücken

Legionella