Krustentiere und Weichtiere müssen gemäß EU-Verordnung (EC 1829/2003 und EC 1830/2002) als allergene Zutat in Lebensmitteln deklariert werden.

Krustentiere zählen zudem zu den 8 Allergen, die in den USA und in vielen weiteren Ländern deklariert werden müssen. In der EU und in Südafrika müssen auch Mollusken gekennzeichnet werden. Allergien gegenüber Meeresfrüchten sind je nach Region unterschiedlich weit verbreitet; in Küstenregionen, wo vermehrt Meeresfrüchte auf dem Speiseplan stehen, sind deutlich mehr Menschen betroffen als im Landesinneren. Ein allgemeines Risikomanagement ist daher schwierig.

Krustentiere (Crustaceen)

Zu der Gattung der Krustentiere (Crustaceen) zählen Garnelen, Krabben, Shrimps, Hummer, Langusten, Krill, Fluss- und Taschenkrebse. Der Verzehr von Krustentieren kann bei Allergikern schwere allergische Reaktionen auslösen, die die Haut, den Magen-Darm-Trakt oder die Atemwege betreffen. Verantwortlich dafür ist vor allem das Muskelprotein Tropomyosin. Dieses hitzestabile Protein macht 20 % des Gesamteiweißgehaltes in Krustentieren aus. Allergien gegen Krustentiere treten vermehrt im Erwachsenenalter auf und bleiben oft lebenslang bestehen. Hochgradige Sensibilisierungen sind nicht selten. Um diese allergischen Reaktionen zu vermeiden, müssen Lebensmittel-Produktionslinien frei von Rückständen sein. Die Effektivität der Reinigung von Produktionsanlagen kann mit einem Lateral Flow-Wischtest überprüft werden, während für die Analyse von Lebensmitteln ELISA- und PCR-Tests zur Verfügung stehen.

Weichtiere (Mollusken)

Zu der Gattung der Weichtiere (Mollusken) zählt man Muscheln, Schnecken und Kopffüßer (Tintenfische, Kalmare). Vor allem in Küstenregionen sind Weichtiere wie Miesmuscheln, Austern oder Oktopus eine beliebte Speise. Doch manche Menschen zeigen nach dem Verzehr allergische Reaktionen. Wie bei den Krustentieren ist auch bei Weichtieren das allergene Muskelprotein Tropomyosin die Hauptursache für allergische Reaktionen. Dadurch können auch Kreuzallergien auftreten. Hochgradige Sensibilisierungen sind möglich, sodass schon kleinste Mengen schwere Reaktionen auslösen können.

Technologie wählen

Parameter wählen

Das könnte Sie auch interessieren

surefood-pcr
SureFood® Buckwheat
 
Mit diesem Test wird Buchweizen-DNA (Fagopyrum esculentum) qualitativ nachgewiesen. Der Test ist mit einer internen Amplifikationskontrolle ausgest...
surefood-pcr
SureFood® ALLERGEN 4plex Ma...
 
Mit diesem Multiplex-Test wird DNA von Macadamia, Paranuss und Pekannuss gemäß Verordnung (EU) 1169/2011 getrennt nachgewiesen. Der Test ist mit ei...
s7004-surefood-oat-mit-inhalt
SureFood® Oat
 
Mit diesem Test wird Hafer-DNA (Avena sativa) qualitativ nachgewiesen. Der Test ist mit einer internen Amplifikationskontrolle ausgestattet (IAC).

Beratung zum Thema Allergenanalytik

Fragen? Unser erfahrenes Team unterstützt Sie gern mit individuell zugeschnittenen Lösungen für Ihre Analytik.

Suchbegriff eingeben und Enter drücken