RIDASCREEN® β-Lactoglobulin

Art. No.: R4901

  1. Home
  2. /
  3. Products
  4. /
  5. RIDASCREEN® β-Lactoglobulin

Analytes

Produktinformation

RIDASCREEN® β-Lactoglobulin

Art. No.: R4901

Webshop

Verwendungszweck

RIDASCREEN® β-Lactoglobulin ist ein kompetitiver Enzymimmunoassay zur quantitativen Bestimmung von β-Lactoglobulin in hydrolysierten Milchprodukten, einschließlich hypoallergener Babynahrung. Der Test ist kalibriert auf hydrolysierte β-Lactoglobulin Kontrollproben; die Standards bestehen aus nativem β-Lactoglobulin. Der Test detektiert native und prozessierte Proteine und deren Fragmente (während des Erhitzens von Milch wird natives β-Lactoglobulin teilweise denaturiert).

Allgemeines

Kuhmilch enthält ca. 3,2 % Protein (2,6 % Caseine und 0,6 % Molkeproteine). Ungefähr die Hälfte der Molkeproteine besteht aus β-Lactoglobulin. Das Allergen kann entweder als Ingredienz oder als Kontamination in rohen oder erhitzten Lebensmitteln vorhanden sein. Nach der Verordnung (EU) Nr. 1169/2011 muss Milch als Auslöser von Lebensmittelallergien auf dem Etikett von Lebensmitteln aufgeführt sein. Vergleichbare gesetzliche Regelungen gibt es u. a. in den USA, Kanada, Australien und Neuseeland. Gemäß der EU RICHTLINIE 2006/141/EG DER KOMMISSION über Säuglingsanfangsnahrung und Folgenahrung darf die Menge der Immunreaktionen hervorrufenden Proteine höchstens 1 % ausmachen.

Für den Nachweis von nativem und prozessiertem β-Lactoglobulin in molke-, milch- oder milchpulverhaltigen Getränken, sowie in Saft, Wein, Bier und in Lebensmitteln wie Wurst, Dressings, Backwaren, Eis, Schokolade, Joghurt etc. wird empfohlen, RIDASCREEN®FAST β-Lactoglobulin (R4912) anzuwenden.

Für den Nachweis von Casein oder Caseinaten in Lebensmitteln wird RIDASCREEN®FAST Casein (R4612) empfohlen.

Vorteil:

  • Dieser Test wurde entwickelt, um auch niedermolekulare Peptide in hydrolysierten Formulierungen nachzuweisen und das verbleibende allergene Potenzial von hypoallergener Säuglingsnahrung zu bewerten.
Spezifikationen
Art. Nr.R4901
TestformatMikrotiterplatte mit 96 Kavitäten (12 Streifen à 8 Einzelkavitäten)
ProbenvorbereitungHomogenisieren und extrahieren
Inkubationszeit2 h 45 min
Raumtemperatur
LOD (Nachweisgrenze)1,4 mg / kg (ppm) ß-Lactoglobulin (Mittelwert)
0,9 - 2,1 mg / kg (ppm) ß-Lactoglobulin*
*abhängig von der Matrix
LOQ (Bestimmungsgrenze)

5 mg / kg (ppm) ß-Lactoglobulin

Kreuzreaktivität

Kreuzreaktivität mit Schafs-, Büffel- und Ziegenmilch

Validierte Matrices

Hydrolysierte Milchprodukte einschließlich hypoallergener Babynahrung

Nachgewiesener Analyt
  • Peptide
  • Große Fragmente und natives β-Lactoglobulin
  • β-Lactoglobulin aus Kuhmilch
Vorhandene Application Notes
  • Analyse von Gluten oder ß-Lactoglobulin in Zusatzenzymen
AuswertungMikrotiterplatten-Photometer (450 nm)